Virtuelle Büros in der Schweiz – So funktionierts

Führt man ein Unternehmen, dann muss man auch erreichbar sein für seine Kunden. Hierfür eignet sich ein Büro, das alle Anrufe annimmt und diese auch fachgerecht beantwortet und dokumentiert. Natürlich hat fast jedes deutsche Unternehmen ein oder mehrere Büros in Deutschland, doch gerade wenn auch die Schweiz relevant für den eigenen Betrieb ist, dann ist es für potenzielle Kunden aus der Schweiz nicht so leicht das Büro in Deutschland anzurufen. Die Kunden müssen höhere Preise für den Anruf zahlen und es erscheint nicht gerade kundennah, wenn es nicht einmal ein Büro in der Schweiz gibt, obwohl man auch in der Schweiz seine Produkte oder Dienstleistungen vertreiben will. Die beste Möglichkeit dem entgegen zu wirken, wäre ein eigenes Büro in der Schweiz, doch damit fallen auch Kosten an für Mitarbeiter und Büroräume. Dies will natürlich nicht jedes Unternehmen umsetzen, wenn es nur darum geht besser Anrufe aus der Schweiz zu erhalten und einen besseren Eindruck zu machen. Es gibt jedoch eine kostengünstige Alternative, die genau dieses Problem unkompliziert und schnell löst. Die Rede ist von virtuellen Büros in der Schweiz. Hier wollen wir diese nun näher vorstellen und zeigen welche Vorteile dies für das eigene Unternehmen bieten kann.

Wieso sollte man virtuelle Büros in der Schweiz nutzen?

Hat man Kunden in der Schweiz, aber dort kein eigenes Büro, dann ist es meist recht kompliziert mit den Kunden guten Kontakt zu pflegen und neue Kunden richtig zu betreuen. So verliert man schnell vorhandene Kunden und es fällt einem schwer neue Kunden für sich zu gewinnen, da man nicht gerade einen sehr guten Eindruck hinterlässt, wenn man nicht einmal ein eigenes Büro in der Schweiz, um seine Kunden ausreichend zu betreuen. Um dieses Problem zu lösen kann man ein virtuelles Büro einrichten, das heißt es werden keine Büroräume gemietet, sondern ein externer Dienstleister kümmert sich um die Einrichtung einer Schweizernummer und um Mitarbeiter, die die Anrufe entgegen nehmen und die Kunden ausreichend beraten. So muss man nichts zahlen für Büroräume oder zusätzliche Mitarbeiter in der Schweiz. Man muss sich nur einen externen Dienstleister suchen, der sich um die Einrichtung des virtuellen Büros kümmert und passende Fachleute damit beauftragt die Anrufe der eigenen Firma entgegen zunehmen. Ein virtuelles Büro Schweiz ist eine gute Möglichkeit seine Präsenz in der Schweiz zu verbessern ohne wirklich ein eigenes Büro dort zu eröffnen. Schweizer Kunden können eine so besser erreichen und fühlen sich besser betreut durch den besseren Kontakt.