Private Krankenversicherung – unterschiedliche Tarife

Wissenswertes rund um den privaten Krankenversicherungsschutz in Deutschland

Eine private Krankenversicherung ist in Deutschland in den Bereich der Sozialversicherungen einzuordnen. Sie bildet die Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und steht einer bestimmten Personengruppe offen. Versicherbar in einer privaten Krankenversicherung (PKV) sind Freiberufler, Selbstständige, Beamten, Studenten sowie alle Arbeitnehmer deren Bruttogehalt mindestens drei Jahre in Folge die Pflichtversicherungsgrenze überstiegen hat. Diese liegt im Jahr 2010 beispielsweise bei 49.950 Euro (brutto). Dieser Betrag wird jährlich entsprechend angepasst.

Grundaufgabe einer PKV ist die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit des Versicherten. In diesem Zusammenhang übernimmt die PKV daher alle Auslagen, die medizinisch notwendig sind, um die Gesundheit des Versicherten zu erhalten oder wiederherzustellen.

Wie ist die Beitragserhebung im Rahmen einer PKV?

Im Gegensatz zu den gesetzlichen Krankenversicherungen erhebt der Anbieter der PKV die Beiträge abhängig vom individuellen Gesundheitsrisiko des Einzelnen. Somit spielt das Lebensalter des Versicherten ebenso eine Rolle wie der allgemeine Gesundheitszustand, der mittels Gesundheitsfragen vom Anbieter der PKV abgefragt wird. Diese Angaben sind vom Einzelnen vollständig und wahrheitsgemäß zu leisten und bilden die Grundlage für die Höhe der zu zahlenden Versicherungsprämien für den Einzelnen.
Durch einen geschickten und umsichtigen Vergleich der einzelnen Anbieter im Rahmen einer PKV können die jeweiligen Versicherungsbeiträge deutlich reduziert werden. Es sollte bei einem Vergleich jedoch nicht nur auf die Höhe der Beiträge, sondern auch das Gesamtpaket des Anbieters geachtet werden. Somit sollte das Verhältnis aus Beiträgen und Leistungen stimmen.

Unterschiedliche Tarife der PKV – Was ist zu beachten?

Generell offerieren die Anbieter einer PKV zahlreiche Tarife, die jeweils unterschiedliche Leistungen beinhalten. Dem Einzelnen steht es frei, für welchen Tarif er sich letztlich entscheidet. Für den einen ist beispielsweise ein umfassender Zahnversicherungsschutz sinnvoll, ein anderer präferiert die Kostenübernahme von alternativen Heilmethoden im Rahmen der PKV.
Die Tarife der verschiedenen Anbieter einer privaten Krankenversicherung sollten vom Einzelnen daher auf Herz und Nieren geprüft werden, ehe er sich endgültig für einen bestimmten Anbieter entscheidet. Alternativ hierzu kann auch ein Vergleich im Internet durchgeführt werden. Bei diesem erhält der Einzelne eine anbieterübergreifende Übersicht über die verschiedenen Tarife und Angebote im Bereich der PKV und kann sich letztlich für den Anbieter entscheiden, der die besten Gesamtkonditionen offerieren kann.