Tim Foyle: Über die Psychologie des Verschwörungsleugners

Tim Foyle: Über die Psychologie des Verschwörungsleugners Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/Tim-Foyle_Ueber-die-Psychologie-des-Verschwoerungsleugners

12. Mai 2023 | Lobbyismus = Korruption: Warum die Bestechung von Abgeordneten in Deutschland nicht strafbar ist
„In Deutschland ist die Bestechung von Abgeordneten, in den Medien höflich „Lobbyismus“ genannt, legal. Da vielen das nicht bekannt ist, erkläre ich die Rechtsgrundlagen hier noch einmal und führe Beispiele aus der Vergangenheit auf.“

Ken Jebsen: „Ein von Lobbyisten gesteuerter Grüner versucht, mit Transparenz zu punkten, indem er deinen großen Teil seiner Treffen offenlegt. Seinem AfD-Kontrahenten wirft er Intransparenz vor, weil dieser keine Treffen mit Lobbyisten veröffentlicht. Das liegt aber daran, dass der AfD-Politiker sich erst gar nicht mit Lobbyisten trifft. Dieser Schuss ging wohl ganz gewaltig nach hinten los und zeigt, wie tief die Grünen im Sumpf der Korruption sitzen.“
https://t.me/kenjebsen/11739

Nicolaus Fest – Grüner blamiert sich bis auf die Knochen!
12. Juni 2023 | AfD im EU-Parlament
+++ Grüner blamiert sich bis auf die Knochen! +++
Komplett aufgelaufen: Stolz erzählt Daniel Freund im phoenix europatalk von 400 (!) Lobbytreffen, die allesamt online zu finden seien und wirft Nicolaus Fest vor, seine nicht anzugeben. Der Grund ist einfach: Es gab kein einziges dieser Treffen unseres Abgeordneten!
phoenix europatalk mit Nicolaus Fest (AfD) und Daniel Freund (B’90/Grüne) am 1. Juni 2023

Quelle | Deutsche Version zum Hören

Das Buch von David Schlesinger „Die Zeit des Anderen“ vertieft den Stoff dieses Aufsatzes. Am Ende habe ich zur Abrundung noch ein Video eingefügt. Übersetzt mit deepl.com und redaktionell optimiert.

Tim Foyle: Ein genauerer Blick auf die Klasse, die spottet.
Warum sträuben sich ansonsten vollkommen intelligente, nachdenkliche und rational denkende Menschen gegen die Behauptung, Soziopathen würden sich verschwören, um sie zu manipulieren und zu täuschen? Und warum verteidigen sie diese unbegründete Position mit solcher Vehemenz?

Die Geschichte katalogisiert die Machenschaften von Lügnern, Dieben, Tyrannen und Narzissten und ihre verheerenden Auswirkungen. Auch in der heutigen Zeit gibt es viele Beweise für Korruption und außergewöhnliche Täuschungen.

Wir wissen ohne Zweifel, dass Politiker lügen und ihre Verbindungen verbergen und dass Unternehmen routinemäßig eine völlige Verachtung für moralische Normen an den Tag legen – dass Korruption uns umgibt.

Wir wissen, dass die Drehtüren zwischen Unternehmen und Politik, das Lobbysystem, korrupte Aufsichtsbehörden, die Medien und die Justiz dazu führen, dass Fehlverhalten praktisch nie zu einem Anschein von echter Gerechtigkeit gebracht wird.

Wir wissen, dass die Presse gelegentlich Lärm um diese Dinge macht, sie aber nie mit echtem Nachdruck verfolgt.

Wir wissen, dass in den Geheimdiensten und bei den Strafverfolgungsbehörden Fehlverhalten in atemberaubendem Ausmaß an der Tagesordnung ist und dass auch hier nie Gerechtigkeit geübt wird.

Wir wissen, dass Regierungen wiederholt die Rechte des Volkes ignorieren oder mit Füßen treten und das Volk aktiv missbrauchen und misshandeln. Nichts davon ist umstritten.

Was genau ist es also, das die Verschwörungsleugner mit solcher Inbrunst, Rechtschaffenheit und Herablassung nicht anerkennen wollen? Warum verteidigen sie gegen alle Beweise höhnisch und verächtlich die bröckelnde Illusion, dass „die Großen und Guten“ irgendwo da oben sind, alles im Griff haben, nur unser Bestes im Sinn haben und skrupellos, weise und aufrichtig sind? Dass die Presse dem Volk und der Wahrheit dient und nicht den Gaunern? Dass eine Ungerechtigkeit nach der anderen aus Irrtümern und Versehen resultiert, und niemals aus dem gefürchteten Wort „Verschwörung“?

Welcher vernünftige Mensch würde weiterhin in einer solchen Fantasiewelt leben?

Der Streitpunkt liegt hier nur in der Frage des Umfangs. Jemand, der wirklich neugierig auf die Pläne mächtiger Soziopathen ist, wird den Umfang seiner Neugier nicht auf z.B. einen Konzern oder eine Nation beschränken. Warum sollten sie? Eine solche Person geht davon aus, dass die gleichen Muster, die sich vor Ort zeigen, wahrscheinlich auch ganz oben in der Nahrungskette der Macht zu finden sind. Aber der Verschwörungsleugner besteht darauf, dass dies absurd ist.
Warum?

Es ist schmerzlich offensichtlich, dass die pyramidalen gesellschaftlichen und rechtlichen Strukturen, die die Menschheit hat entstehen lassen, genau die Art von Dominanzhierarchien sind, die den Soziopathen zweifellos begünstigen. Ein menschliches Wesen, das mit einer normalen und gesunden kooperativen Denkweise operiert, hat wenig Neigung, sich an den Kämpfen zu beteiligen, die notwendig sind, um eine unternehmerische oder politische Leiter zu erklimmen.

Was also stellen sich die Verschwörungsleugner vor, was die 70 Millionen oder mehr Soziopathen auf der Welt den ganzen Tag tun, die in ein „Spiel“ hineingeboren wurden, in dem der ganze Reichtum und die Macht an der Spitze der Pyramide liegen, während die effektivsten Attribute zum „Gewinnen“ Rücksichtslosigkeit und Amoralität sind? Haben sie noch nie Monopoly gespielt?

Soziopathen wählen ihre Weltsicht nicht bewusst und sind einfach nicht in der Lage zu verstehen, warum normale Menschen sich selbst in einen so unglaublichen Nachteil bringen würden, indem sie sich mit Gewissenhaftigkeit und Empathie einschränken, die für den Soziopathen genauso jenseits des Verständnisses liegen, wie eine Welt ohne sie für das menschliche Wesen ist.

Alles, was der Soziopath tun muss, um in diesem Spiel zu gewinnen, ist öffentlich zu lügen, während er privat konspiriert. Was könnte einfacher sein? Sich weiterhin vorzustellen, dass die Welt, in der wir leben, nicht größtenteils von dieser Dynamik angetrieben wird, grenzt im Jahr 2021 an rücksichtslose Naivität und grenzt an Irrsinn. Woher kommt ein solch ungewollt destruktiver Impuls?

Das Kleinkind setzt ein angeborenes Vertrauen in die Menschen, mit denen es zusammen ist – ein Vertrauen, das in den meisten Fällen im Wesentlichen gerechtfertigt ist. Anders könnte der Säugling nicht überleben.

In einer vernünftigen und gesunden Gesellschaft würde sich dieser tiefe Instinkt mit der Entwicklung der Psyche weiterentwickeln. Während sich das Selbstbewusstsein, die kognitiven und logischen Fähigkeiten und der Skeptizismus im Individuum entwickeln, würde dieser angeborene Vertrauensimpuls weiterhin als ein zentrales Bedürfnis der Psyche verstanden werden. Gemeinsame Glaubenssysteme würden existieren, um diesen kindlichen Impuls bewusst weiterzuentwickeln, um dieses Vertrauen irgendwo bewusst zu platzieren – in Werte und Überzeugungen von dauerhafter Bedeutung und Wert für die Gesellschaft, das Individuum oder idealerweise für beide.

Ehrfurcht und Respekt vor der Tradition, den Naturkräften, den Vorfahren, vor der Vernunft, der Wahrheit, der Schönheit, der Freiheit, dem angeborenen Wert des Lebens oder dem initiierenden Geist aller Dinge könnten als gültige Ruhepunkte betrachtet werden, in die wir unser Vertrauen und unseren Glauben bewusst setzen – ebenso wie diejenigen, die aus formalisierteren Glaubenssystemen abgeleitet sind.

Ungeachtet des Weges, der eingeschlagen wird, um einen persönlichen Glauben zu entwickeln, ist es das Heranführen des eigenen Bewusstseins und der eigenen Erkenntnis an diesen angeborenen Impuls, der hier relevant ist. Ich glaube, dass dies eine tiefe Verantwortung ist – einen reifen Glauben zu entwickeln und zu kultivieren -, der sich viele verständlicherweise nicht bewusst sind.

Was passiert, wenn es ein kindliches Bedürfnis in uns gibt, das sich nie über seine ursprüngliche Überlebensfunktion hinaus entwickelt hat, nämlich denen in unserer Umgebung zu vertrauen, die einfach am mächtigsten, am präsentesten und aktivsten sind? Wenn wir nie wirklich unsere eigene Psyche erforscht haben und tief hinterfragt haben, was wir wirklich glauben und warum? Wenn unsere Motivation, etwas oder jemandem zu vertrauen, unhinterfragt bleibt? Wenn die Philosophie den Philosophen überlassen wird?

Ich schlage vor, dass die Antwort einfach ist und dass die Beweise für dieses Phänomen und die Verwüstung, die es anrichtet, überall um uns herum zu finden sind: Der angeborene Impuls, der Mutter zu vertrauen, entwickelt sich nie weiter, trifft nie auf sein Gegengewicht der Vernunft (oder des reifen Glaubens) und setzt sich mit diesem auseinander, sondern bleibt für immer auf seiner „Standardeinstellung“ als Kleinkind.

Während die unreife Psyche für ihr Wohlergehen nicht mehr von den Eltern abhängt, bleibt der mächtige und motivierende Kerngedanke, den ich beschrieben habe, intakt: unangefochten, unüberlegt und unentwickelt. Und in einer Welt, in der Stabilität und Sicherheit nur noch eine ferne Erinnerung sind, bleiben diese Überlebensinstinkte, anstatt gut ausgeprägt, überlegt, relevant, anspruchsvoll und aktuell zu sein, im wahrsten Sinne des Wortes die eines Babys. Man vertraut auf die größte, lauteste, präsenteste und unbestreitbarste Kraft, denn der Instinkt sagt, dass das Überleben davon abhängt.

Und in diesem großen „Weltkindergarten“ ist die allgegenwärtigste Kraft das Netzwerk von Institutionen, die konsequent ein unverdientes Image von Macht, Ruhe, Kompetenz, Besorgnis und Stabilität projizieren.

Meiner Ansicht nach ist dies der Grund, warum sich Verschwörungsleugner an die völlig unlogische Fantasie klammern und sie aggressiv verteidigen können, dass irgendwie – oberhalb einer bestimmten, nicht definierten Ebene der gesellschaftlichen Hierarchie – Korruption, Betrug, Bösartigkeit und Narzissmus auf mysteriöse Weise verdampfen. Dass, entgegen der Maxime, je mehr Macht eine Person hat, desto mehr Integrität wird sie zwangsläufig an den Tag legen. Diese armen verblendeten Seelen glauben im Wesentlichen, dass dort, wo persönliche Erfahrung und Vorwissen die Lücken in ihrer Weltsicht nicht ausfüllen können – kurz gesagt, wo eine vergitterte Tür ist -, Mami und Papi dahinter stehen und sich Gedanken darüber machen, wie sie am besten sicherstellen können, dass es ihrem kleinen Schatz für immer gut geht, er glücklich und sicher ist.

Dies ist der Kern, die tröstliche Illusion an der Wurzel der Denkweise der Verschwörungsleugner, das verfallene Fundament, auf dem sie eine turmhohe Burg der Rechtfertigung errichten, von der aus sie diejenigen, die das anders sehen, pompös verhöhnen und verspotten.

Das erklärt, warum der Verschwörungsleugner jede Andeutung angreifen wird, dass der betreuende Archetyp nicht mehr vorhanden ist – dass Soziopathen hinter der vergitterten Tür sind, die uns alle mit äußerster Verachtung behandeln oder uns völlig missachten. Der Verschwörungsleugner wird jede solche Andeutung so bösartig angreifen, als ob sein Überleben davon abhinge – was es in gewisser Weise in der Zusammensetzung seiner unbewussten und prekären Psyche auch tut.

Ihr Gefühl des Wohlbefindens, der Sicherheit, des Komforts, sogar einer Zukunft überhaupt, ist vollständig (und völlig unbewusst) in diese Fantasie investiert. Der Säugling ist nie gereift, und weil er sich dessen nicht bewusst ist, außer als tiefe Verbundenheit mit seiner persönlichen Sicherheit, wird er jede Bedrohung dieses unbewussten und zentralen Aspekts seines Weltbildes heftig angreifen.

Der ermüdend häufige Refrain der Verschwörungsleugner lautet: „Eine so große Verschwörung kann es nicht geben“.

Die einfache Erwiderung an einen solchen selbsternannten Experten für Verschwörungen ist offensichtlich: „Wie groß?“.

Die größten „medizinischen“ Konzerne der Welt können jahrzehntelang die Beilegung von Gerichtsprozessen als bloße Geschäftskosten behandeln, für Verbrechen, die von der Unterdrückung unerwünschter Testergebnisse über mehrfache Morde infolge nicht deklarierter Tests bis hin zu kolossalen Umweltverbrechen reichen.

Regierungen führen die abscheulichsten und undenkbarsten „Experimente“ (Verbrechen) an ihrer eigenen Bevölkerung durch, ohne dass dies Konsequenzen hat.
Politiker lügen uns gewohnheitsmäßig ins Gesicht, ohne Konsequenzen.

Und so weiter und so fort. An welchem Punkt genau wird eine Verschwörung so groß, dass „sie“ einfach nicht mehr damit durchkommen, und warum? Ich vermute, es ist der Punkt, an dem die kognitiven Fähigkeiten der Verschwörungsleugner nachlassen und ihr unbewusster Überlebensinstinkt einsetzt. Der Punkt, an dem der Intellekt von der Tragweite der Ereignisse überwältigt wird und der Instinkt sich in den vertrauten, tröstlichen Glauben zurückzieht, den man seit dem ersten Moment kennt und kultiviert, in dem die eigenen Lippen den Nippel fanden. Der Glaube, dass sich jemand anderes darum kümmert – dass dort, wo uns die Welt unbekannt wird, eine mächtige und wohlwollende menschliche Autorität existiert, in die wir nur bedingungslos unser Vertrauen setzen müssen, um ewige emotionale Sicherheit zu garantieren.

Diese gefährliche Wahnvorstellung könnte der zentrale Faktor sein, der die physische Sicherheit und die Zukunft der Menschheit in die Hände von Soziopathen legt.

An alle, die die Angewohnheit haben, Menschen, die fragend, forschend und skeptisch sind, als Aluhut tragende, paranoide, die Wissenschaft verleugnende Trump-Anhänger abzutun, lautet die Frage: Woran glauben Sie? Wohin haben Sie Ihren Glauben gesetzt und warum? Wie kommt es, dass, während niemand den Regierungen vertraut, Sie scheinbar den aufstrebenden Global-Governance-Organisationen ohne Frage vertrauen? Wie rational ist das?

Wenn Sie solchen Organisationen Ihr Vertrauen schenken, bedenken Sie, dass diese Organisationen, so außerordentlich gut sie sich auch präsentieren, im modernen globalen Zeitalter einfach größere Manifestationen der lokalen Versionen sind, von denen wir wissen, dass wir ihnen nicht trauen können. Sie sind nicht unsere Eltern und zeigen keine Loyalität zu humanen Werten. Es gibt keinen Grund, irgendeinem von ihnen irgendwelchen Glauben zu schenken.

Wenn Sie keinen bewussten Glauben entwickelt haben oder nicht tiefgründig hinterfragt haben, warum Sie so glauben, wie Sie es tun, mag eine solche Position menschenfeindlich erscheinen, aber in Wahrheit ist sie das Gegenteil. Diese Organisationen haben Ihr Vertrauen nicht mit etwas anderem als PR-Geld und Hochglanzlügen verdient. Die wahre Macht liegt, wie immer, beim Volk.

Es gibt einen Grund, warum Buddhisten nachdrücklich dazu raten, sein Vertrauen in den Dharma oder das Naturgesetz des Lebens zu setzen und nicht in Personen, und dass ähnliche Sprüche in anderen Glaubenssystemen üblich sind.

Macht korrumpiert. Und in der heutigen Welt könnte unangebrachtes und unbegründetes Vertrauen eine der größten Machtquellen sein, die es gibt.

Massive kriminelle Verschwörungen existieren. Die Beweise sind überwältigend. Das Ausmaß derer, die derzeit im Gange sind, ist nicht bekannt, aber es gibt keinen Grund, sich vorzustellen, dass im neuen globalen Zeitalter das soziopathische Streben nach Macht oder der Besitz der Ressourcen, die für den Weg dorthin benötigt werden, abnimmt. Sicherlich nicht, solange abweichende Meinungen von Gatekeepern, „nützlichen Idioten“ und Verschwörungsleugnern verhöhnt und zensiert werden, die in Wirklichkeit direkt mit der soziopathischen Agenda durch ihre unerbittlichen Angriffe auf diejenigen zusammenarbeiten, die ein Licht auf Missstände werfen wollen.

Es ist die dringende Verantwortung eines jeden menschlichen Wesens, soziopathische Agenden aufzudecken, wo immer sie existieren – niemals diejenigen anzugreifen, die versuchen, dies zu tun.

Jetzt ist es mehr denn je an der Zeit, kindische Dinge und kindliche Impulse beiseite zu legen und als Erwachsene aufzustehen, um die Zukunft der tatsächlichen Kinder zu schützen, die keine andere Wahl haben, als uns ihr Leben anzuvertrauen.

Dieser Aufsatz hat sich auf das konzentriert, was ich für den tiefsten psychologischen Antrieb der Verschwörungsleugnung halte.

Es gibt sicherlich noch andere, wie z.B. der Wunsch, akzeptiert zu werden; die Vermeidung von Wissen über und die Auseinandersetzung mit dem inneren und äußeren Schatten; die Bewahrung eines positiven und gerechten Selbstbildes: eine verallgemeinerte Version des „Flying Monkey“-Phänomens, bei dem eine eigennützige und bösartige Klasse sich selbst schützt, indem sie sich um den Tyrannen schart; die subtile unbewusste Übernahme der soziopathischen Weltsicht, z.B. Die subtile, unbewusste Übernahme der soziopathischen Weltanschauung, z. B. „die Menschheit ist der Virus“; Empörungssucht / Überlegenheitskomplex / Statusspiele; ein verkümmerter oder wenig ehrgeiziger Intellekt, der seine Bestätigung in der Aufrechterhaltung des Status quo findet; der dissoziative Schutzmechanismus der Vorstellung, dass Verbrechen und Schrecken, die wiederholt zu unseren Lebzeiten begangen werden, irgendwie nicht jetzt, nicht „hier“, passieren; und ganz einfach die altmodische Faulheit und Feigheit.

Meine Vermutung ist, dass alle diese Faktoren bis zu einem gewissen Grad auf dem Fundament der Hauptursache aufbauen, die ich hier skizziert habe.

Es gibt keine VERSCHWÖRUNG!
16. Januar 2020 | BabylonDecoded-Deutsch
Verschwörung ist kein gültiges Argument mehr! Verschwören bedeutet: Zusammen atmen. In dem Sinn wäre also, alles was durch mindestens zwei Personen geplant und gemacht wird, eine Verschwörung. Verschwörung wird aber als „Ein geheimer Plan einer Gruppe, die etwas illegales und leidvolles tut abgestempelt und eben nur aus dem Grund, um Leute, die diese Hierarchie kritisieren, zu diskreditieren! Aber es ist nicht illegal! Denn SIE machen ja die Gesetze! Es ist nicht GEHEIM, sie reden ja dauern davon! Aber zerstören und Leid bringen, dass tut sie! Auch passiert alles in der Öffentlichkeit, nur wird eben schon dass „Gute und Böse/Schlechte von ihnen in unseren Kopf programmiert!

Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/Tim-Foyle_Ueber-die-Psychologie-des-Verschwoerungsleugners

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZG.one
Telefon: 09273 501 2493

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 09273 – 501 2493

Satire: Schlimmer geht immer! Total verbockt und vergeigt! Wer wählt so jemanden?

Satire: Schlimmer geht immer! Total verbockt und vergeigt! Wer wählt so jemanden? Gesammelte Werke auf
https://www.dzg.one/Schlimmer-geht-immer_Total-verbockt-und-vergeigt_Wer-waehlt-so-jemanden

24. November 2021 | Michael Klonovsky: acta diurna
„Heute ist der Tag, an dem Annalena B., die Plagiatorin – ihr Buch hat sie wegen entsprechender Vorwürfe aus dem Verkehr gezogen -, Lebenslaufkosmetikerin und Völkerrechtlerin der Uteri, als Außenministerin nominiert worden ist. Mit Ausnahme einiger Provinzzeitungsartikel hat sie nie eine im wirtschaftlichen Sinne relevante Arbeit abgeliefert. Sie folgt Heiko Maas nach, einem Juristen, der nie als Jurist und auch sonst selten wertschöpferisch gearbeitet hat.

Die Mangelwirtschaft der DDR hat bekanntlich in der – nicht erhältlichen, aber begehrten – Banane ihr Symbol gefunden. Drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung darf sich kein Ossi beklagen, nicht endlich in einer Bananenrepublik angekommen zu sein.“

Sprechpuppe oder Papagei? „Notorische Lügnerin“ beschreibt die geistige Verfassung präziser, weil die geistige Krankheit auch die Menschen umfasst, die Politiker unterstützen. Für diese Hintergründe und Abgründe ist ein Artikel zu kurz. Dafür braucht es ein Buch und den Videokanal „Verbaerbockt“.

Wahlwerbespot von Bündnis 90/Die Grünen zur Bundestagswahl 1980 mit Alt-Nazi Werner Vogel
Dass ehemalige NSDAP-Mitglieder wie Baldur Springmann und Werner Vogel (obiger Wahlwerbespot der Grünen von 1980 mit „Opa Vogel“ ab 0:39) oder der neu-rechte Propagandist Henning Eichberg bei der Gründung der Grünen aktiv waren, ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten.

Werner Vogel (* 8. Oktober 1907 in Offenbach am Main; 26. November 1992 in Mettmann) war ein deutscher Jurist und Politiker. Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP.

Nach seiner Pensionierung begann sich Vogel parteipolitisch zu engagieren. Vogel wurde frühes Mitglied der 1980 gegründeten Partei Die Grünen. Bereits im Gründungsjahr der Bundespartei kandidierte er bei der nordrhein-westfälischen Landtags- und bei der Bundestagswahl. Der Einzug in das Landesparlament wurde bei der NRW-Landtagswahl 1980 verfehlt, Vogel wurde jedoch in den Landesvorstand der Grünen in Nordrhein-Westfalen gewählt.

1983 zogen die Grünen in den Bundestag ein, mit ihnen Werner Vogel. Bevor ihm jedoch die Ehre zuteil wurde, als Alterspräsident die Eröffnungsrede und damit die erste „grüne Rede“ im Deutschen Bundestag überhaupt zu halten, wurde Werner Vogels NS-Vergangenheit bekannt. Er trat zurück.

„Jede blamiert sich so gut sie kann!“ Inzwischen überschlagen sich die Ereignisse, denn „ihr“ Buch [?] enthält lauter Kopien und Plagiate ohne jegliche Quellenangaben. Michael Klonovski spießt diesen Umstand am 30. Juni 2021 gekonnt auf:
„Annalena B. hat in ihrem Leben, ich schwöre es bei Allah, nie einen eigenen Gedanken gedacht und immer nur mit großer Mühe die Gedanken anderer nachvollziehen oder sogar begreifen können, weshalb sie es vorzog, einen mit diesen Handicaps kompatiblen Bildungsweg zu beschreiten, sich mit Leuten zu umgeben, die so sind wie sie, und einer Partei beizutreten, die vermittels von Emotionen kommuniziert wie Ameisen vermittels von Pheromonen. Annalena B. hat auch noch nie im Leben eine Formulierung verwendet, die nicht von anderen Leuten vorgekaut oder vorgestanzt wurde. Was soll so eine arme Person aber nun auf ein leeres Blatt schreiben bzw. auf 160 leere Blätter? Sie muss kopieren und plagiieren oder einen Ghostwriter beschäftigen, der ebenfalls kopieren und plagiieren muss, denn so gut kann die Grüne nun auch wieder nicht bezahlen, dass sie sich einen Erstklassigen leisten könnte, dessen Text sie dann ohnehin nur mit Mühe verstehen würde.

So weit, so egal – was kann dieses in die Jahre gekommenen Mädel dafür, dass sie nicht die Hellste ist? Die „viel wichtigere Diskussion, da hat die Süddeutsche abwechslungshalber mal recht, gilt der Frage, ob Politiker überhaupt Bücher schreiben sollten. Das liegt auf derselben Linie wie die Frage, ob sie promovieren sollen. Angesichts der Tatsache, dass Politik im Parteiensystem auf eine Negativauslese hinausläuft und die wenigen Begabten in der Regel von den anderen weggebissen werden, sind beide Fragen selbstredend zu verneinen. Wenn nun aber eine geistig mittelmäßig ausgestattete, von jeder Art normalem Berufsleben unberührte Lebenslaufkosmetikerin und Plagiatorin überschnappt und sich für fähig hält, Kanzlerin einer Wirtschaftsnation mit 83 Millionen Einwohnern zu werden, dann gilt der Vorwurf des Ableism nicht mehr, wenn man ihr sagt: „Es ist nicht böse gemeint, aber Du [ Die Grünen duzen sich. ] kannst es einfach nicht.“

Wie Annalena Baerbock die Welt retten möchte – oder zumindest das Weltklima. Heute auf der BPK.
26. Juli 2021 | Boris Reitschuster

Gesammelte Werke auf
https://www.dzg.one/Schlimmer-geht-immer_Total-verbockt-und-vergeigt_Wer-waehlt-so-jemanden

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZG.one
Telefon: 09273 501 2493

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 09273 – 501 2493

Jorge Vilches für den Saker Blog: Warum Russlands Ölverbot unmöglich ist

Jorge Vilches für den Saker Blog: Warum Russlands Ölverbot unmöglich ist Dies ist nur die Einleitung! Kompletter Text auf
https://www.dzg.one/Jorge-Vilches-fuer-den-Saker-Blog_Warum-Russlands-Oelverbot-unmoeglich-ist

12. Oktober 2022 | Wladimir Putin schlägt Europa vor, den „größten Gas-Hub“ in der Türkei zu bauen

„Russland könnte in der Türkei den größten Gasknotenpunkt für Europa schaffen. Das türkische Energieministerium will darüber diskutieren.

Russlands Präsident Wladimir Putin demonstriert weiterhin öffentlich die Bereitschaft, Gas nach Europa zu liefern. Am Mittwoch erklärte er während seiner Rede auf der Plenarsitzung des Forums der Russischen Energiewoche, Moskau sei bereit, die Gaslieferungen nach Europa über den unbeschädigten Teil der Nord Stream 2-Pipeline wieder aufzunehmen. „Der Ball liegt im Feld der EU“, sagte Putin, „wenn sie will, kann sie einfach den Hahn aufdrehen“.

Doch dabei blieb es nicht. Russland könne das verlorene Transitvolumen durch Nord Stream 1 auch in die Schwarzmeerregion umleiten, sagte Putin weiter. Dafür sei es möglich, den größten Gasknotenpunkt in der Türkei zu schaffen, über den die Lieferungen nach Europa erfolgen würden.“

Quelle: 15. Mai 2022 | Jorge Vilches for the Saker Blog: Why Russia´s oil ban is impossible
Übersetzt mit deepl.com

6 Schlüsselkriterien

Achtung: Die zuverlässige Versorgung der EU mit russischem Öl ist aufgrund seiner Qualität, seiner Mengen, seines Preises, seiner Dienstleistungen und seiner Liefererweiterung, die Europa für sein stetiges Wachstum benötigt, von wesentlicher Bedeutung. Ein Verbot von russischem Öl bedeutet, dass viele verschiedene Öle – von vielen neuen, noch nicht erprobten Anbietern – gefunden werden müssten, die das gleiche homogene Profil in Bezug auf Lieferung, Qualität, Menge, Preis, Service und Erweiterungsfähigkeit aufweisen, das Russland heute zuverlässig liefert. Nicht weniger, natürlich. Denken Sie darüber nach.

Andernfalls können wir weder das Europa haben, das wir heute kennen, noch das zukünftige Europa, das wir brauchen. Alle 6 Faktoren sind erforderlich. Eine unzureichende Menge, die in angemessener Weise geliefert wird, bedeutet, dass das Leben in Europa beeinträchtigt wird und die Wirtschaft zusammenbricht, mit stillgelegten Fabriken und Raffinerien, die sich auf den Verkehr, die Heizung, Krankenhäuser und Schulen auswirken, mit stark eingeschränktem Militär, Arbeitslosigkeit usw.

Eine andere oder schlechtere Ölqualität bedeutet schlechte Leistung und Betriebsrisiken mit schweren Pannen und Verletzungen sowie Ausfallzeiten, die wahrscheinlich nicht mehr zu reparieren sind. Wenn der Preis nicht niedrig genug ist – russische Brennstoffe sind gut und billig -, bedeutet dies, dass die EU und die Welt von einer unvorstellbaren Inflation heimgesucht werden. Und wie die Beschaffungsabteilungen sehr gut wissen, ist ein äußerst zuverlässiger Lieferantenservice von größter Bedeutung, auch um ein gemeinsames Wachstum zu ermöglichen. Russland ist ein geprüfter, nahe gelegener, gut „geölter“, 6 Kriterien erfüllender Lieferant aus einer Hand. Die EU hingegen verliert mit einem weit entfernten Basar am Strand, der nur auf dem Seeweg und mit einer zu kleinen Flotte beliefert wird. Ein einziger nicht konformer Lieferant ist einfach inakzeptabel, Punkt.

Darüber hinaus bieten Russlands Ölverkäufe nach Europa eine stabilisierende kritische Masse zum Ausgleich von Schwankungen auf dem Weltmarkt.

Dies ist nur die Einleitung! Kompletter Text auf
https://www.dzg.one/Jorge-Vilches-fuer-den-Saker-Blog_Warum-Russlands-Oelverbot-unmoeglich-ist

Öl-Embargo butterweich: Putin kassiert weiter ab – MONITOR
20. Juni 2022
Das europäische Öl-Embargo soll Russland hart treffen, versprach die EU: Keine russischen Ölgeschäfte mehr mit Beteiligung europäischer Reedereien! Dagegen protestierte Griechenland, dessen Tanker das Ölgeschäft auf See seit Jahrzehnten dominieren. Auch hier knickte die EU ein: Griechische Tanker dürften so auch künftig Putins Öl über die Weltmeere transportieren. Gut für Russlands Ölgeschäfte mit China oder Indien – und für die russische Staatskasse, die mögliche Defizite im Europageschäft damit kompensieren kann.

Bericht: Lara Straatmann, Jakob Faust
Der Beitrag gibt den Recherchestand vom 9. Juni 2022 wieder.

MONITOR ist eine Produktion des WDR für die ARD.

Mehr Infos zu uns gibt es auch hier: https://www.monitor.de

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZG.one
Telefon: 09273 501 2493

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 09273 – 501 2493

Russland ist das Licht am Ende des Tunnels

Russland ist das Licht am Ende des Tunnels Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/Russland-ist-das-Licht-am-Ende-des-Tunnels

Es sind Unsicherheiten entstanden, weil der Petro-Dollar kollabiert und die Gelddruckerei der Europäischen Zentralbank wirkungslos bleibt. Immer schneller wird eine Verzweiflungstat nach der anderen aus dem Hut gezaubert. Doch Lug und Betrug sind kein Fundament für Frieden und Wohlfahrt. In Russland wurde jedoch zugunsten der 120 Völker in 2000 das Ruder herumgerissen. Diese Entwicklung hält immer noch an.

2008 Finanzkrise
2015 Flüchtlingskrise
2020 Corona-Theater
2022 Militärische Spezialoperation in der Ukraine

22. August 2022 | Energiekrise
Thomas Röper: Das russische Fernsehen über die Kosten der Energiewende und den „tödlichen Winter“
“ Die Energiepolitik der deutschen Regierung ist bemerkenswert, denn in die Energiewende wurden über 100 Milliarden gesteckt, nur, damit Deutschland nun vor dem Energiekollaps steht.

Die Korrespondentenberichte des russischen Fernsehens aus Deutschland werden immer deutlicher, vor allem an die Adresse der Grünen und ihrer Energiepolitik. Man merkt dem russischen Korrespondenten an, dass er immer mehr das Gefühl hat, aus einem Irrenhaus zu berichten, wie sein Bericht aus dem wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens vom Sonntag einmal mehr gezeigt hat. Ich habe den Bericht übersetzt, damit Sie selbst entscheiden können, ob ich das zu hart formuliert habe, oder ob der Bericht auch auf Sie den Eindruck macht, dass dem russischen Korrespondenten mehr und mehr die Worte fehlen.“

Die Mehrheit aller Menschen und Staaten weltweit stellen sich gegen die USA auf. Aus den zerfallenden Staaten von Amerika werden einige Verbünde von Nationalstaaten entstehen, die keinerlei Militärstützpunkte mehr unterhalten werden.

Die wenigen Menschen im großen Russland erarbeiten sich trotz der russischen Verräter in allen Instanzen wieder Souveränität, während die Volksrepublik China zum weltweiten Steuerungszentrum aufgebaut wird. Die Russische Föderation ist ein Katalysator, der den Zerfall der USA beschleunigt.

Auf diesem Hintergrund rege ich Sie durch einige Auszüge an, das gesamte achtseitige Dokument zu lesen, um sich von den Ängsten zu befreien, die aktuell geschürt werden. Es gibt keine Gaskrise! Wohl aber wurden die westlichen Politiker gezwungen, sinnfrei zu handeln, damit die USA und die NATO, die EU und die Staatssimulation BRD aufgelöst werden.

Energie ist das Rückgrat einer Volkswirtschaft. Sie künstlich zu verknappen und zu verteuern, zerstört alles andere. Diese Entwicklung begann unter dem BRD-Kartell öffentlich sichtbar ab 1991. Lesen Sie, was Rainer Baake verbrochen hat, um zu verstehen. Die Staatlichkeit von Deutschland wird wiederhergestellt werden.

9. August 2022 | Der Taiwan-Besuch von Nancy PelosiLink zur pdf-Datei
Zusammenfassung der 2. Frage aus der „FRAGE-ANTWORT-SENDUNG VOM 01.08.2021

“ Seite 3
Versucht man Russland aufzuhalten, wird der Niedergang der gesamten Zivilisation auf dem Planeten Erde die Folge sein. Auch die Globalisten haben keinen Ersatzplaneten. Daher sind sie gezwungen, mit Putin und Russland zu kooperieren – zumal die Globalisierung mit der Umformatierung der Vereinigten Staaten schnellstmöglich beginnen müsste. Die Umformatierung Europas kann warten, die der Vereinigten Staaten jedoch nicht, da das Staatssubjekt namens „USA“ absolut künstlich ist, nicht nur ein rein projektiert-konstruierter Staat, sondern ein absolut künstliches Gebilde ist.

Die 200 Jahre der US-amerikanischen Existenz sollten die Grundlage für die zukünftige eigene Staatlichkeit schaffen, wenn auch nur bezogen auf die Staatlichkeit der einzelnen Staaten. Es geht in den Vereinigten Staaten derzeit darum, dass die Bundesstaaten auseinanderdriften, dass sie sich voneinander trennen wollen. Aus den Vereinigten Staaten sollen die „Getrennten Staaten von Amerika entstehen. Die Vereinigten Staaten zerfallen nach dem selben Muster, wie damals die UdSSR.

Seite 4
Wir sind vom Thema „Nancy Pelosi und ihrer Taiwan-Reise“ abgekommen. Die Vereinigten Staaten stehen kurz vor dem Zusammenbruch. Und dort entsteht gerade eine dritte Partei. Ja, da gibt es mehr als 2 Parteien, doch nur 2 davon sind systembildend, systemrelevant. Die Erschaffung mehrerer Parteien hat das politische System der UdSSR und schließlich das gesamte Land zum Einsturz gebracht. Dieses Szenario wird nun in den Vereinigten Staaten verwirklicht und damit die Umformatierung der gesamten Landes-„Elite“ gestartet. Dann bleibt vom politischen System der Vereinigten Staaten nichts mehr übrig.

Die richtige Handlungsweise hat Putin erklärt: „Erst die Faust auf die Schnauze, und erst danach erklären, dass diese Person die rote Linie überschritten hat“. Das ist die Logik der militärischen Spezialoperation. Man kennt den Verlauf der roten Linien nicht, so dass jeder sich stets den Kopf darüber zerbricht, wo die rote Linie entlang laufen könnte, und wie man sich verhalten soll, um keine Faust ins Gesicht zu bekommen.

Seite 5
Die Lage hat sich zugespitzt. Das muss man irgendwie überwinden. China sagt: «Taiwan ist unser Territorium. Ihr habt das selbst anerkannt. Wir haben keine Taiwan-Reise von Pelosi genehmigt. Also hat Pelosi da nichts zu suchen. Taucht sie doch auf, werden Maßnahmen ergriffen. Welche genau – erfahrt ihr zu gegebenem Zeitpunkt». Doch China hat dort bereits mit Truppenübungen begonnen, wo die Entfernung zu Taiwan am geringsten ist. So wird China im Fall der Fälle eine Landeoperation durchziehen können.

Seite 6
In Washington, wie wir bereits wissen, gibt es zwei mächtige Einflusssphären. Einmal die Landes-„Elite“, die bunt gewürfelte Gesellschaft, die man nach dem Prinzip „teile und herrsche“ kontrollieren und steuern kann. Und dann gibt es die globale „Elite“ die ihre eigenen Interessen vertritt. Dank des Vorhandenseins von zwei „Eliten“ – konnten Schröder und Merkel in den Beziehungen zu den USA manövrieren. Zumal die amerikanische Landes-„Elite“ nicht einheitlich war. Einige haben „fette Jagdgründe, andere weniger gute. Um die Verteilung dieser „Jagdgründe“ kämpfen die Landes-„Eliten“ untereinander.

Seite 7
Man sagt, dass 18 europäische Länder auf Gaslieferungen aus Russland verzichtet haben. Polen ist ein gutes Beispiel dafür. Polen hat unser Eigentum – Pipeline und Gasspeicher – geklaut, „nationalisiert“, und wundert sich nun, kein Gas aus Russland mehr zu bekommen. Nun wird Polen aus Deutschland beliefert. Sieh mal an, plötzlich ist Deutschland ein großer Gasproduzent! Deutschland bezieht das Gas via „Nord Stream“, so nebenbei.

Alle Länder, die auf russische Gaslieferungen verzichtet haben, beziehen nun russisches Gas – doch via anderer Kanäle und für einen höheren Preis. Die Gasquelle ändert sich nicht. Es gibt keine Alternative zum russischen Gas.

Seite 8
Russland meldet sich als Konzentrationszentrum der Steuerung globaler Bedeutung auf der Weltbühne zurück. Russland steht kurz davor, seine volle Souveränität zu erwerben. Diesem Prozess kann man nichts entgegensetzen – es sei denn, man ist bereit, die gesamte Zivilisation aufzuopfern.

Um dem Dritten Weltkrieg zu entkommen hat man Pelosi und ihren Taiwan-Besuch ins Spiel gebracht. Es ist so weit gekommen, dass man dringend zeigen muss, dass China Herr der Lage ist. Das wird auch funktionieren, wenn die USA nachgeben werden.

Fazit: Die Lage ist angespannt. Doch es gibt ernste Gründe, zu behaupten, dass nichts außer Kontrolle geraten ist, und dass die Vereinigten Staaten nachgeben werden.“

Die Grünen wollen die Graspreise deckeln – „Wir müssen die Menschen durch den Winter bringen!“
Wer mehr kifft, friert weniger? Aaaaaber dann könnten sie ja auch einfach einen fairen, offenen Gras-Wettbewerb einführen und sich dadurch den Deckel sparen.

Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/Russland-ist-das-Licht-am-Ende-des-Tunnels

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZG.one
Telefon: 09273 501 2493

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 09273 – 501 2493

NRW-Wahl steigert Energiepreise und erzeugt Verknappung

NRW-Wahl steigert Energiepreise und erzeugt Verknappung NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2211 am 22. Mai 2022

Die Grünen können ihre ideologischen Forderungen zur Energiewende durchsetzen.

Die eigentlichen Wahlsieger in Nordrhein-Westfalen sind Bündnis 90/Die Grünen. Ohne sie kann keine Regierung gebildet werden. Sie werden die Energiewende zur Klimarettung ambitioniert weiter betreiben. „Ambitioniert“ ist das Schlagwort für die Grünen, wenn weder Kosten noch technische und wirtschaftliche Grenzen hinterfragt werden. Die CDU ist gezwungen, die grüne Politik zu stützen. Sonst findet sie sich als stärkste Partei in der Opposition wieder.

Realistisch bewerten
Es ist eine schlimme Situation. Eine realistische Bewertung ohne Vorbehalte ist dringend notwendig, um die Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen sicherzustellen. Dazu müssen zunächst die heimischen Energiequellen genutzt und ausgebaut werden, um Abhängigkeiten von ausländischen Lieferanten so gering wie möglich zu halten.

Grüne Träume
Nach den Vorstellungen der Grünen soll die Energie in Zukunft durch Windgeneratoren und Photovoltaikanlagen in Deutschland und von den angrenzenden Meergebieten gewonnen werden. Die geplante Abschaltung der Kohle- und Kernkraftwerke soll fortgesetzt werden. Die notwendigen Regelleistungen für den stark schwankenden und unplanbaren Wind- und Solarstrom sollen neue Gaskraftwerke liefern. Sie sollen, weil sie pro Kilowattstunde etwa 30 Prozent weniger CO2 emittieren, die intakten Kohlekraftwerke ersetzen, die zurzeit das Stromnetz regeln und stabilisieren.

Energieverknappung
Werden die grünen Pläne realisiert, müssen die Energiepreise drastisch steigen. Gleichzeitig wächst der Energiemangel. Industriebetriebe müssen schließen. Haushalten werden Stromkontingente zugeteilt. Der Strom wird in wechselnden Gebieten für kürzere Zeiten abgeschaltet. Die Verantwortung für dieses Szenario wird aber der größten Regierungspartei, der CDU, von den Bürgern angelastet. Sie wird bei der nächsten Wahl Stimmen verlieren. Sie hat es versäumt, die Energie- und Klimapolitik kritisch und ohne Vorbehalte zu hinterfragen. Jede sinnvolle Maßnahme müsste sie aufgreifen und unterstützen.

Doch die CDU wollte mit ihrem Wahlprogramm offensichtlich die Grünen in der Klimapolitik noch übertreffen. Sie schadet sich selbst, wenn sie zum Stimmenfang utopische Forderungen unterstützt, die den Lebensstandard aller drastisch reduzieren.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.de und www.NAEB.tv

[1] Bildquelle: StockKosh-Industry-cb49a189fa76e2a2
[2] https://www.naeb.info/Beitritt.htm

NRW-Wahl: Grüne sehen keinen Automatismus für Koalition mit CDU
16. Mai 2022 | ZEIT ONLINE
Als drittstärkste Kraft ist eine Koalition ohne Grüne unwahrscheinlich. Deren Spitzenkandidatin Mona Neubaur sieht sich trotz des Wahlsiegs der CDU nicht zu einem schwarz-grünen Bündnis verpflichtet.
Mehr zum Thema auf ZEIT ONLINE

Energiewende: Gebaerbockt
18. Mai 2022 | _horizont_

NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Mühlenstr. 8a

14167 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Mühlenstr. 8a

14167 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908

Energiewende: Wunsch und Wirklichkeit

Energiewende: Wunsch und Wirklichkeit NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2117 am 17. August 2021

Zur Bundestagswahl überbieten sich alle Parteien bis auf die AfD darin, wer schneller für „Klimaneutralität“ sorgen will. Ist das überhaupt erreichbar und finanzierbar? Klima ist eine manipulierte Statistik, Wetter ein sonnengesteuertes Naturgeschehen.

Als klimaneutral wird eine Energieversorgung ausschließlich aus Sonnenenergie bezeichnet. Ist die Sonne klimaneutral? Die Energieformen sind Sonnenstrahlen, Wind, Biomasse und Wasser. Grundsätzlich ist das möglich. Von der Sonnenenergie, die auf die Erde trifft, werden weltweit vielleicht 0,02 Prozent benötigt.

Blinde und taube Traumtänzer
Etwas von der reichlich vorhandenen Sonnenenergie im menschlichen Lebensbereich zu nutzen, müsste alle Energiesorgen beheben. Mit diesem Argument zog und zieht der Theologe und Journalist Franz Alt immer noch für die Klimakirche durch die Lande und wirbt für die „Erneuerbaren“. Die Wirklichkeit wirft jedoch seine Realität und seine Fakten über den Haufen.

Die Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, Kerstin Andreae, ein Parteimitglied von Bündnis 90/Die Grünen, prognostiziert einen Anstieg des Stromverbrauchs bis 2030 um 15 Prozent bei gleichzeitiger Abschaltung der Kern- und Kohlekraftwerke.

Diese Prognose ist sehr zurückhaltend, denn zusätzlich sollen die Heizungen auf Wärmepumpen und die Autos auf Elektroantrieb umgestellt werden. Zusätzlich wird auch noch die technisch und wirtschaftlich unsinnige Erzeugung von Wasserstoff aus „grünem“ Strom angestrebt.

Der Ersatzstrom für die abzuschaltenden Kraftwerke und der zusätzlich benötigte Strom sollen von Wind- und Solaranlagen geliefert werden. Wind- und Solarstrom werden von Fachleuten als Fakepower bezeichnet, weil sie weder planbar noch regelbar sind. Die derzeitigen Anlagen sollen verdreifacht und die Stromnetze ausgebaut werden.

Der harte Boden der Tatsachen
Eine Vollversorgung der BRD mit sogenannten erneuerbaren Energien ist unmöglich. Energie kann nur in eine andere Form umgewandelt werden, beispielsweise Arbeit in elektrische Energie oder Strahlung in Wärme. Dies ergibt die folgende Überschlagsrechnung vom Stromverbraucherschutz NAEB. Dazu wurden folgende gerundete Daten für die BRD verwendet.

Primärenergiebedarf: 4.000 Milliarden Kilowattstunden (kWh) jährlich (50.000 kWh/Einwohner jährlich)

Davon Strom: 600 Milliarden kWh
Treibstoff: 600 Milliarden kWh
Wärme: 1.200 Milliarden kWh
Rest: Verluste durch Umwandlung
BRD Fläche: 357.581 km²
Einwohner: 83 Millionen

Zu den „erneuerbaren“ Energien zählen Biomasse, Wasserkraft, Sonnenstrahlung und Wind. Erdwärme ist ohne wirtschaftliche Bedeutung.

Deckung des Jahresbedarfs
Biomasse, die auf einem Hektar erzeugt wird, ergibt einen Primärenergieertrag von rund 50.000 kWh im Jahr, also die Energiemenge, die ein Einwohner jährlich verbraucht. Die Bevölkerungsdichte liegt aber deutlich über zwei Einwohner pro Hektar. In der BRD könnte nur die Hälfte der benötigten Energie durch Biomasse erzeugt werden.

Biomasse als Energieträger ist jedoch ein Nischenprodukt, weil die Ackerflächen weitgehend für die Nahrungserzeugung benötigt werden. Das Holz der Wälder wird zum Hausbau, Möbelbau und für die Papierherstellung verwendet. Restholz wird lokal verbrannt. Die angelaufene Förderung der Holzverbrennung in Heizkraftwerken stößt auf einen Holzmangel und muss zwangsläufig zu einem Raubbau an den Wäldern führen.

Wasserkraft: Hier sind die Zahlen noch ungünstiger. Wenn man eine Regenmenge von 600 mm jährlich und eine mittlere Fallhöhe von 250 m zugrunde legt, können nur 4 Prozent der Primärenergie oder 25 Prozent des Strombedarfs gedeckt werden. Die nutzbare Wasserkraft ist viel geringer.

Solarenergie: Auf der Fläche könnte mit Fotovoltaik ein Vielfaches der benötigten Primärenergie gewonnen werden, aber nur im Sommer bei blauem Himmel um die Mittagszeit herum. 12 Prozent der Landesfläche könnten den gesamten Jahresbedarf decken. Das entspricht etwa der durch Siedlungen und Straßen versiegelten Fläche.

Wind: Zurzeit liefern über 30.000 Windstromanlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 50.000 Megawatt etwa 12 Prozent des Strombedarfs. Zur Erzeugung des Jahresstrombedarfs müsste die Leistung 8-mal höher sein, also 400.000 Megawatt. Die Zahl der Generatoren würde sich auf 120.000 erhöhen, wenn nur noch große 3-MW-Anlagen errichtet werden. Zum Vergleich: 80 Kohle- oder Kernkraftwerke liefern die gleiche Strommenge mit weit weniger als einem Zehntel an versiegelter Fläche.

Deckung der Leistung
Mit Solar- und Windstrom könnte theoretisch die Summe des Jahresbedarfs gedeckt werden. Praktisch kommt es allein auf die geforderte Leistung an. Leistung ist die Energie pro Sekunde, und zwar in jeder Sekunde, Tag und Nacht.

Windstärke und Sonneneinstrahlung lassen die Leistung der Solar- und Windanlagen laufend schwanken. Bei Starkwind und Sonnenschein ist sie seit Jahren schon zu hoch. Dann muss der überschüssige Strom exportiert werden oder die Stromerzeuger werden automatisiert abgeschaltet.

Das führt zu negativen Preisen an der Strombörse. Abnehmer erhalten noch Geld für den Überschussstrom. In windstillen Nächten erbringen die Anlagen keinerlei Leistung, obwohl Strom benötigt wird. Wie wird dieser Strom erzeugt?

Einfach wäre der Einbau von Speichern in das Netz, die überschüssige Leistungen aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben. Solche Speicher mit der erforderlichen Kapazität und Wirtschaftlichkeit sind reine Fantasie. Die Behauptung der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock „Überschüssiger erneuerbarer Strom wird im Netz gespeichert. Das ist alles berechnet!“ ist physikalisch unsinnig.

Vom Wetter gesteuerte Wind- und Solaranlagen können zwecks sinnfreier Destabilisierung ihren Strom nur in ein intaktes Netz mit mindestens 45 Prozent Grundstrom aus den großen Kraftwerken einspeisen. Die Kraftwerke stabilisieren die Netzfrequenz mit den rotierenden Massen der Generatoren, stellen die Momentan-Reserve bereit und regeln die Leistung nach Bedarf.

Bei Dampfkraftwerken geschieht das durch automatische Änderung der Dampfzufuhr zur Turbine, bis die Sollfrequenz wieder erreicht ist. Die großen Kohle-, Gas-, Wasser- und Kernkraftwerke sind dazu hervorragend geeignet. Die Leistung der kleinen Biogas- und Laufwasserkraftwerke ist für eine effiziente Netzregelung zu gering. Ohne vorgenannte Kraftwerke kann kein stabiles Netz aufgebaut und aufrechterhalten werden.

Wunschträume
Die Bundesregierung und viele Politiker setzen offensichtlich Energie und Leistung gleich, statt beides zu unterscheiden. Sie glauben, eine Energieversorgung sei durch eine ausreichende jährliche Energiemenge gesichert. Das ist falsch! Tatsächlich muss in jeder Sekunde die Energiemenge bereitstehen, die gebraucht wird.

Das ist die geforderte Leistung. Sie wird nur mit einer ausreichenden Kraftwerkskapazität ermöglicht. Eine vermeintlich klimaneutrale Stromversorgung nur aus Wind- und Sonnenenergie ist unmöglich. Dieser Tatsache müssen sich auch Bundestagsabstimmungen und Gesetze beugen. Physikalische Gesetze unterliegen keiner Wahlfreiheit.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.info und www.NAEB.tv

[1] Bildquelle: StockKosh-sports-23842_trees-branches-leaves
[2] https://www.naeb.info/naeb7.htm

Der folgende Propagandafilm für jugendliche Träumerle und Klimahüpfer fasst alle aktuellen Wunschträume zusammen, die entweder wirtschaftlich oder elektrisch scheitern. Offensichtlich ist die Energiewende ein Anliegen der verblödeten Spaßgesellschaft.

Energiespeicher und Stromnetze – total phänomenal

10. März 2021 | Planet Schule
Was muss geschehen, wenn es mit der Energiewende ernst werden soll? Windkraft- und Solaranlagen produzieren zwar immer mehr elektrische Energie, doch sind sie von Wetter und Tageszeit abhängig und stehen nicht immer da, wo der Strom benötigt wird. So müssen zusätzliche Stromtrassen gebaut werden, um Energie über lange Strecken zu transportieren. Und es braucht Energiespeicher, damit einmal erzeugte Energie nicht verloren geht. Neben Pumpspeicherkraftwerken stellt der Film auch aktuelle Systeme wie Batteriespeicher oder Power-to-Heat-Anlagen vor.

00:00 | Wie wäre eine Umstellung auf „grünen“ Strom möglich?
03:22 | Stromtrassen
06:09 | Pumpspeicherkraftwerke als Zwischenspeicher
07:28 | Batteriespeicher
09:40 | Elektro-Autos als Energiespeicher
10:24 | Power-to-Gas Technologie
11:11 | Power-to-Heat Technologie
12:10 | Solarkraftwerke mit Speicher
12:35 | Umbau von Kraftwerken in Power-to-Heat-Speicher
13:22 | Weitere Veränderungen in der Zukunft

1) Wie wäre eine Umstellung auf „grünen“ Strom möglich?
Klimaveränderungen zeigen, dass es höchste Zeit ist, auf fossile Energieträger zu verzichten und auf erneuerbare Energien umzustellen. Doch die meisten Gemeinden verfügen nicht über genügend regenerative Energie-Anlagen. Sie müssen „grünen“ Strom oft von weit her beziehen.
2) Stromtrassen
Windenergie ist die wichtigste Energiequelle in Deutschland. Doch der Strom muss von den Windkraftanlagen zu den Verbrauchern transportiert werden – über ein Stromnetz, dessen Kapazität noch zu gering ist. Neue Stromtrassen müssen gebaut werden, doch die sind oft umstritten.
3) Pumpspeicherkraftwerke als Zwischenspeicher
Mit überschüssiger Energie aus dem Stromnetz wird Wasser vom unteren ins obere Becken gepumpt. Wird später elektrische Energie benötigt, wird das Wasser wieder ins Unterbecken abgelassen und treibt dabei Turbinen an. Die entstehende elektrische Energie wird wieder ins Netz eingespeist.
4) Batteriespeicher
Batteriespeicher können schnell Schwankungen im Stromnetz abpuffern – Energieüberschüsse aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben. Auch den schwankenden Energiebedarf im Tageslauf können sie ausgleichen. Die Batteriekapazitäten wachsen weltweit sehr schnell.
5) Elektro-Autos als Energiespeicher
Das Akku-Ladesystem kann so gesteuert werden, dass es nicht nur Energie aufnimmt, sondern auch abgibt, wenn das Auto nicht gebraucht wird.
6) Power-to-Gas Technologie
Mit Hilfe von überschüssigem Strom wird Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten. Der Wasserstoff lässt sich problemlos speichern. Und Elektroautos mit Brennstoffzellentechnik können Wasserstoff sogar tanken.
7) Power-to-Heat Technologie
Mit überschüssigem Strom aus dem Netz erhitzt man flüssiges Salz und speichert diese Wärme. Die thermische Energie kann dann bei Bedarf mittels einer Dampfturbine in elektrische Energie zurückverwandelt werden.
8) Solarkraftwerke mit Speicher
Sonnenergie wird mit Spiegeln eingefangen und in Salztanks als Wärme gespeichert. Nachts werden dann Dampfturbinen zur Stromgewinnung angetrieben.
9) Umbau von Kraftwerken in Power-to-Heat-Speicher
Herkömmliche Kraftwerke könnten ohne großen Aufwand in Power-to-Heat-Speicher umgebaut werden.
10) Weitere Veränderungen in der Zukunft
In der Zukunft wird es sehr viele kleine Kraftwerke sowie Speicher geben. Das Stromnetz muss intelligent gesteuert werden. Es muss Wetterprognosen und voraussichtlichen Energiebedarf berücksichtigen, damit die unterschiedlichen Speichersysteme entsprechend reagieren können.

Bernd Baumann | AfD persönlich

17. August | AfD TV
Der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Bernd Baumann ist seit 2017 AfD-Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion. Im Interview mit AfD-TV äußert er sich zu den Beweggründen für sein politisches Engagement.

NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908