Günstige Tarife – Geheimtipps zum Thema Strom

Die Lebensunterhaltskosten steigen ständig – gerade beim Thema Strom ist fast jährlich eine Preissteigerung festzustellen. Doch oftmals zahlen die Endkunden erhöhte Preise, weil sie nicht den Anbieter wechseln. Dabei lohnt sich gerade in dieser Sparte der direkte Vergleich. Im Internet sind viele Seiten zu finden, die den Stromtarif Vergleich vereinfachen. Jedoch gibt es dabei auch einiges zu berücksichtigen. Günstig muss nicht immer gut sein, auch wenn das Produkt letztendlich bei jedem Anbieter das gleiche ist – der täglich benötigte Strom. Viele Anbieter locken mit günstigen Preisen, die im ersten Moment überzeugen. Bei genauerer Betrachtung zeigt es sich jedoch, dass die Vorauszahlungen für die Energiekosten über einen längeren Zeitraum zu leisten sind – so ist es durchaus üblich, dass der Strompreis für ein Jahr im Voraus beglichen werden muss.

Auch eine Preisbindung sollte bei der Wahl des zukünftigen Anbieters eine wichtige Rolle spielen. Denn was nutzt ein günstiger Wechsel, wenn gleich darauf eine Preiserhöhung folgt. Auch die Herstellung des Stroms spielt dabei eine wichtige Rolle, Strom ist nicht gleich Strom. Ein umwelt- und energiebewusstes Denken sollte auch bei der Wahl des künftigen Anbieters mit einfließen. Auch bieten viele Stromanbieter einen Bonus beim Wechsel an, der ein Angebot zusätzlich attraktiv machen kann.

Lekker-energie, ehemals Nuon Deutschland, bietet neben 100% Ökostrom zu einem kostengünstigen Stromtarif auch einen Neukunden-Bonus. Zusätzlich erhält der Kunde eine 12-monatige Energiepreisgarantie, die bei Bedarf auf 36 Monate erweitert werden kann. Ab einem Energieverbrauch von 2000 kWh entfällt der Grundpreis, auch ist der Vertrag bei Bedarf monatlich kündbar. Die Abschlagszahlung erfolgt jeweils monatlich. Auch der Lieferantenwechsel ist unkompliziert und wird von lekker unentgeltlich durchgeführt.

Ein Vergleich des Stromtarifs lohnt sich – Strom muss nicht teuer sein.