Sanierung des Stadtsbudgets auf Bürgerkosten?

Die brikäre Situation auf den Finanz- und Wirtschaftsmärken geht leider auch an den Geldbörsen der Bürger nicht spurlos vorüber.

Finanzpaket

Zahlreiche Länder schnüren zurzeit ihre Sparpakete und dabei werden die Bürger mehr oder weniger intensiv zur Kasse gebeten. Anstatt dort zu schauen wo strukturelle Maßnahmen mehr als sinnvoll wären, wird vielen Regierungen heute vorgeworfen, den für sie einfacheren Weg zu gehen. Mit Hilfe neuer Steuern oder der Streichung von Lohnrunden sollen die Haushaltskassen gefüllt werden. Dass dabei vor allem der normale Durchschnittsbrüger zur Kasse gebeten wird, liegt voll und ganz auf der Hand.
Die sogenannte Reichensteuer beispielsweise trifft nur einen marginalen Prozentsatz der Bevölkerung und die Einhebung einer derartigen Gebühr ist für die wirklichen reichen Menschen auch kaum spürbar und nicht der Rede wert.

Vorsorge treffen

Wirklich viel kann jeder einzelne Bürger ja nicht tun gegen die Bestimmungen und Machenschaften der Politik. Was aber in jedem Fall in Angriff genommen werden sollte, ist das eigene Budget des Haushaltes. Jeder Haushalt sollte über ein rundes Haushaltseinkommen verfügen und vor allem die monatlichen Fixkosten gut im Überblick haben. Durch regelmäßige Vergleiche von Anbietern, wie etwa Strom- oder Gasanbietern, der Internetdienstleister oder der Telefonie, kann man sich durchaus auch den ein oder anderen Euro einsparen. Dies mag auf den ersten Blick nicht von Bedeutung sein, summiert man die Beträge allerdings auf und betrachtet das ganze über ein ganzes Jahr, oder gar fünf oder zehn Jahre, so können hier mitunter beträchtliche Summen zustande kommen.

Vor allem sollte man auch darauf Bedacht legen stets ausreichend und qualitativ informiert zu sein. Die Neuigkeiten auf den Finanzmärkten verändern sich rasch und immer wieder kann man interessante Details erfahren, bleibt man am Ball. Zudem kann man über diese Informationskanäle mit unter auch erfahren, in welche Güter und Leistungen man sicher und vor allem auch gewinnträchtig investieren kann und welche Geldgeschäfte man fürs erste einmal ruhen lassen sollte.