Immobilien- eine sichere Geldanlage

Gerade in Krisenzeiten ist eine sichere Geldanlage wichtig. Verschiedene Konzepte bieten dem Kunden eine vermeintlich sichere Geldanlage, die jedoch meist stark Börsenschwankungen unterlegen sind. Eine Investition in Sachwerte, sprich Immobilien, ist hier viel sicherer.

Immobilien als Sachwerte
Was genau sind Sachwerte? Im Gegensatz zu Aktien oder Wertpapieren, laufen unter Sachwerten Dinge, die man “ sehen“ kann, sprich also Immobilien, Ländereien, Kunstgegenstände oder Boote. Der Wert einer Immobilie ist beständig, bzw. nimmt an Wert zu. Es gibt hier nicht das Risiko eines Werteverlustes.

In der Hauptstadt Baden-Württembergs kann man z.B. eine Investierung in Mietwohnungen in Stuttgart vornehmen. Diese gibt es in allen Preisklassen und allen Größen. Man kann sich hier durchaus auf einen Typ Wohnung spezialisieren, z.B. auf Studentenwohnungen. Hier sind meist Studios oder 1-2- Zimmer Wohnungen beliebt. Der Kostenpunkt ist nicht hoch und durch die Studenten hat man eine meist mehrjährige Mietgarantie. Ausfälle gibt es hier so gut wie nie, da die Warteliste für solchen Mietwohnungen lang ist. Für den Investor bedeutet dies, dass sich die Immobilie beinahe von selber trägt.

Auch Mehrfamilienhäuser bieten sich als Investitionsobjekte an. Meist bestehen Mehrfamilienhäuser aus vier bis acht Wohneinheiten. Die Größen variieren von kleinen 1-2 Zimmern bis hin zu größeren Wohnungen, die auch für Familien geeignet sind. Hierbei ist der Kaufpreis etwas höher, aber auch die zu erwartenden Mieteinnahmen liegen hier höher.

Immobilienbesitz als Schlüssel zum Vermögen
Bereits nach dem Krieg sind viele Vermögen durch den Besitz von Immobilien entstanden. Wer damals in guten Wohnlagen Immobilien erstanden hat, der hat bis heute sein Vermögen vervielfacht. Auch die pro Kopf Mietpreise steigen kontinuierlich, die Wohnungen für Single Haushalte steigen, also wird auch immer mehr Wohnraum benötigt.

Vermietete Immobilien sind eine hervorragende Kapitalanlage, bieten hohe Sicherheiten, Inflationsschutz und Steuervorteile, auch ein wichtiger Punkt ist eine Einkommensquelle im Alter. Sie sind nicht wie z.B. Aktien Konjunkturabhängig und, wie heißt es doch so schön, „ein Dach über dem Kopf braucht jeder“.

Schon lange zählt nicht mehr nur die Lage, man konzentriert sich zunehmend auf eine nachhaltige Bewirtschaftung und höchste Qualitätsansprüche bei der Sanierung von Objekten.

Als Fazit lässt sich sagen, dass eine Geldanlange in Immobilien seit jeher das Vermögen vermehrt und eine sichere Geldeinnahme im Alter bietet.

 

Fehlt Ihnen noch die passende Immobilie? Dann können Sie dank www.nestoria.de die Suche danach ganz einfach beginnen.