Ratgeber Finanzanlagen als Altersvorsorge

Da die Diskussionen um die gesetzliche Rente nicht abebben wollen, wird es für die Versicherten immer schwieriger einzuschätzen, ob ihre Rente bei Fälligkeit reicht um den bisherigen Lebensstandard zu erhalten. Da dies mit Sicherheit nicht der Fall sein dürfte, müssen sich Arbeitnehmer zusätzlich absichern, damit sie auch im Alter ohne Sorgen leben können.

Die Riester Rente als Altersvorsorge

Die meisten Arbeitnehmer greifen wenn es um die Altersabsicherung geht, auf die so genannte Riester Rente zurück.

Die Riester Rente ist eine vom Staat durch Zulagen begünstigte und geförderte Alterssicherung. Da die später erreichte Rente prozentual immer weiter nach unten gefahren wird, bleibt einem Arbeitnehmer gar nichts anderes übrig als sich mit dieser Form der Altersvorsorge zu beschäftigen. Selbst wenn sich am Finanzmarkt negative Einflüsse bemerkbar machen würden, sprich die verbriefte Zinszahlung nicht erfolgen könnte, müssen dennoch die gezahlten Beiträge auf heller und Pfennig zurückgezahlt werden, das ist staatlich garantiert.

Altersvorsorge mittels Immobilien – eine Alternative

Eine ganz andere Möglichkeit für sein Alter vorzusorgen, ist der Erwerb von Immobilien. Diese können angeschafft werden um sie später einmal selber zu nutzen und damit die Miete zu sparen, oder aber um diese langfristig zu vermieten, um die Miete als Zusatzeinkommen zu sichern. Der Erwerb von Immobilien ist gerade in der aktuellen Situation sehr zu empfehlen, da die Zinskonditionen auf einem historischen Tief angelangt sind. Natürlich muss für diese Art von Altersvorsorge ein entsprechendes Eigenkapital bereits vorhanden sein.

Altersvorsorge mittels Lebensversicherung

Viele die sich mit ihrer Altersvorsorge befassen, sehen in einer Lebensversicherung eine gute Alternative zu den herkömmlichen Anlageformen. Die die bereits eine solche besitzen, denken darüber nach, ob sie diese nicht erhöhen sollen um sich für das Alter ein gutes Polster anlegen zu können. Schwierig wird dies, da die Verzinsung von den Versicherern nicht garantiert werden kann. Trotz allem sind Finanzanlagen als Altersvorsorge unverzichtbar.