In vielen Fällen von Impfschäden lassen die Symptome über die Zeit zumindest nach

In vielen Fällen von Impfschäden lassen die Symptome über die Zeit zumindest nach Dennoch gebe es nur wenige Schilderungen, die eine wirklich dauerhaft und gleichbleibend einschränkende Komplikation beschreiben: „Spätestens nach ein bis eineinhalb Jahren haben sich bei einem großen Teil der von uns begleiteten Betroffenen die Symptome abgemildert und sind auf einem annehmbaren Niveau stabil geblieben, was ich auch aus meiner eigenen Post-Vac-Biografie berichten kann. Trotzdem ist eine längerfristige Behandlung notwendig, nur vereinzelt war der Impfschaden vollständig remittiert. So kann davon ausgegangen werden, dass die Überzahl der tatsächlich unter einer manifesten und fortbestehenden Impfkomplikation leidenden Menschen perspektivisch medizinische Hilfe benötigen, die bislang aber nicht ursächlich, sondern allein symptomatisch erfolgen kann“, sagt der 37-jährige Psychologische und Sozialberater vom Bodensee in seinem Statement.

Vornehmlich litten die Betroffenen unter neuralgischen und neuropathischen Beschwerden, Herz-Kreislauf-Beschwerden und Schwindel, Schmerzsyndromen, rheumatischen Erscheinungen, Erschöpfungszustande und kognitive Einschränkungen, Sehstörungen, Migräne, Missempfindungen, Blutbildveränderungen, Leberschädigungen, Hautproblemen, Gelenksteifigkeit und psychiatrischen Störungen: „Letztendlich ist die Herangehensweise ein adäquates Schmerz- und Energiemanagement, Maßnahmen zur Blutdruckregulation, Nahrungsergänzung bei Vitalstoffmangel, Schlafhygiene, Stressreduktion, Physio- und Ergotherapie, medikamentösen Optionen, psychotherapeutische Unterstützung, Lichttherapie, leichte Aktivierung, Antioxidantien, Salben sowie Wärme-Kälte-Behandlung“, erläutert der Ernährungsberater Dennis Riehle. Daneben gelte es, eine soziale Absicherung für Post-Vac-Patienten zu gewährleisten: „Neben einer möglichen Entschädigung nach dem Impfschutzgesetz bei anerkanntem Impfschaden kommen natürlich Krankengeld, Schwerbehinderteneigenschaft, Erwerbsminderungsrente, Bürger- und Arbeitslosengeld oder auch Pflegeleistungen in Betracht. Außerdem kann eine berufliche Wiedereingliederung und manchmal auch eine medizinische Rehabilitation förderlich sein“, so Riehle. Abschließend meint er: „Wir müssen vor allem verhindern, dass das Thema Impfschäden zu ideologischen Zwecken missbraucht wird!“.

Das Beratungsangebot der Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen findet sich auf www.selbsthilfe-riehle.de.

Hinweis: Diese Pressemitteilung darf – auch auszugsweise – unter Wahrung des Sinngehalts und Erwähnung des Urhebers verwendet werden.

Ehrenamtliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dennis Riehle
Dennis Riehle
Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz
Deutschland

E-Mail: info@presse-riehle.de
Homepage: https://www.presse-riehle.de
Telefon: 07531/955401

Pressekontakt
Ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit | Büro Dennis Riehle
Dennis Riehle
Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz
Deutschland

E-Mail: info@presse-riehle.de
Homepage: https://www.presse-riehle.de
Telefon: 07531955401

Der geniale Trick, um teure Online-Services erfolgreich zu verkaufen – clever und mit Schwung

Der geniale Trick, um teure Online-Services erfolgreich zu verkaufen - clever und mit Schwung Steinach im April 2023 – Nabenhauer Consulting präsentiert voller Stolz ihren brandaktuellen, äußerst nützlichen Online-Kurs, der den Fokus auf die Etablierung eines Vertrauensfaktors im Online-Marketing legt. Aus eigener Expertise heraus weiß Nabenhauer Consulting, dass Vertrauen ein essenzieller Aspekt bei der Vermarktung von hochpreisigen Dienstleistungen und Produkten ist. Deshalb werden die Kursteilnehmer auch die Kunst des Vertrauensaufbaus erlernen und ihre Kunden von der Exzellenz ihrer eigenen Produkte und Services überzeugen. Der E-Learning Kurs „Hochpreisig im Internet verkaufen“ ist für sämtliche Unternehmen konzipiert, die ihre Online-Präsenz optimieren und ihre Absatzzahlen erhöhen möchten. Erfahren Sie mehr über den wertvollen E-Learning Kurs „Hochpreisig im Internet verkaufen“ von Nabenhauer Consulting direkt im Internet unter: https://www.affilitracking.com/hochpreisig-im-internet-verkaufen-kurs/
Was macht den Kurs „Hochpreisig im Internet verkaufen“ von Nabenhauer Consulting so einzigartig? Ganz einfach: Nabenhauer Consulting hat jahrelange Erfahrung im Verkauf von Dienstleistungen im oberen Preissegment und nutzt dabei erfolgreich digitales Affiliate Marketing sowie andere Marketingmaßnahmen. Auf Basis dieser Erkenntnisse hat Nabenhauer Consulting einen kompakten Kurs entwickelt, der den Kunden den Schlüssel zur erfolgreichen Vermarktung ihrer hochpreisigen Produkte liefert. Die effiziente und kostengünstige Methode wird sie ermutigen, ihre Ziele zu erreichen und ihre Produkte erfolgreich zu verkaufen. Interessierte Unternehmen können sich jetzt auf der Website von Nabenhauer Consulting über den Kurs informieren und ihn direkt buchen: https://www.affilitracking.com/hochpreisig-im-internet-verkaufen-kurs/
Der Kurs „Hochpreisig im Internet verkaufen“ ist einfach zu verstehen und kann von jedem Mitarbeiter eines Unternehmens genutzt werden. Die Teilnehmer können den Kurs in ihrem eigenen Tempo absolvieren und haben jederzeit Zugang zu den Lernmaterialien. Nabenhauer Consulting ist ein renommiertes Unternehmen in der Online-Marketing-Branche und hat schon vielen Unternehmen dabei geholfen, ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten. Der E-Learning Kurs „Hochpreisig im Internet verkaufen ist ein weiterer Beweis für die Kompetenz und das Know-how des Unternehmens. Mit dem Wissen aus dem Kurs werden sie in der Lage sein, ihre Online-Präsenz zu verbessern und erfolgreich hochpreisige Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen.

Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Der Traffic- und ListBuilding Meisterkurs für triumphales E-Mail-Marketing!

Der Traffic- und ListBuilding Meisterkurs für triumphales E-Mail-Marketing! Steinach im April 2023 – Eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches E-Mail-Marketing ist eine effektive ListBuilding-Strategie. Genau hier setzt der neue Traffic- und ListBuilding Masterkurs von Nabenhauer Consulting an. Der Kurs vermittelt praxisnah und verständlich, wie man eine eigene Email-Interessenten-Liste aufbaut und optimiert. Die Teilnehmer lernen, wie sie Traffic durch verschiedene Kanäle generieren und ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen automatisieren können. Weitere Informationen zum Traffic- und ListBuilding Masterkurs von Nabenhauer Consulting finden Sie unter https://traffic-und-listbuilding.com.
Der Kurs von Nabenhauer Consulting „Der ListBuilding-Masterkurs“ besteht aus vier Modulen, die jeweils alle wichtigen Aspekte des ListBuildings abdecken. Jedes Modul enthält zahlreiche Beispiele und Praxisübungen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer Checklisten mit Tipps und Tricks zum ListBuilding. Der Kurs richtet sich an alle, die ihr Online-Business erfolgreich machen möchten, sei es als Einzelunternehmer, Selbstständige oder Marketing-Verantwortliche. Die Vorteile des ListBuilding-Masterkurses von Nabenhauer Consulting liegen auf der Hand: Die Teilnehmer lernen, wie sie mittels verschiedener Traffic- und ListBuilding-Strategien ihren Umsatz und Gewinn steigern können. Dabei werden sie auch darin geschult, ihre Zielgruppe besser zu verstehen und gezielt anzusprechen. Der Kurs „Der ListBuilding-Masterkurs“ vermittelt praxisnahe Tipps und Tricks, die sich direkt umsetzen lassen. Mit einem überzeugenden Schreibstil werden die Inhalte leicht verständlich dargestellt und motivieren dazu, das Gelernte sofort in die Tat umzusetzen. Weitere Informationen zum Traffic- und ListBuilding Masterkurs von Nabenhauer Consulting finden Sie unter https://traffic-und-listbuilding.com
Der Kurs „Der ListBuilding-Masterkurs“ von Nabenhauer Consulting bietet eine einmalige Chance, mehr über effektives E-Mail-Marketing zu erfahren und ist eine Investition in den Erfolg. Neben dem Thema ListBuilding geht der Kurs auch auf die verschiedenen Methoden ein, die zur Generierung von Traffic und zur Gewinnung von E-Mail-Abonnenten genutzt werden können. Im Kurs erfahren Interessenten, wie sie Traffic durch SEO, Social Media und Paid Advertising generieren können und wie sie damit E-Mail-Abonnenten gewinnen. Der Schritt-für-Schritt Videokurs kommt mit einer vollen 30-Tage Geld-zurück-Garantie! Im „Der ListBuilding-Masterkurs“ werden die Teilnehmer darüber aufgeklärt, wie sie mittels verschiedener On- und Offline-Marketing Strategien Traffic generieren und eine eigene E-Mail-Interessenten-Liste aufbauen. Neben dem Erlernen verschiedener Techniken zur Traffic-Generierung werden auch die verschiedenen Möglichkeiten der E-Mail-Vermarktung unter die Lupe genommen.
Nabenhauer Consulting präsentiert den Kursteilnehmern alle nötigen Schritte, um Verkehr wie von Geisterhand zu generieren und eine Squeezepage zu besitzen, die vor lauter Newsletter-Anmeldungen geradezu glüht. Die raffinierte Expertise, die Nabenhauer Consulting in ihre Offerten und Wundertaten einfließen lässt, verwandelt sie in ein unverkennbares und kraftvolles Meisterwerk der Magie. Die glückstrahlenden Rückmeldungen ihrer Kunden beweisen, dass sie das Vertrauen und den Sieg erlangen. Mit ihrer Unterstützung sind die Kunden blitzschnell in der Lage, sich selbst zu helfen.

Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Ukraine-Krieg: Ende oder Neustart für die christliche Friedensbewegung?

Ukraine-Krieg: Ende oder Neustart für die christliche Friedensbewegung? Kaum jemand konnte sich vorstellen, dass im 21. Jahrhundert in Europa der Krieg zurückkehren würde. Dass sich auch die Friedensbewegung getäuscht hat, als es um die Frage der Einschätzung der Invasion Russlands in die Ukraine ging, ist nur allzu menschlich. Viel eher habe ich Respekt vor ihrem Eingeständnis: Mit einem derart entfesselten und von jeder Humanität losgelösten Angriff durch Machthaber Putin konnten die meisten außenstehenden Beobachter nicht rechnen. Und selbstredend war es nur allzu richtig, auch bis zum Schluss auf Diplomatie zu setzen.

Und natürlich stelle auch ich mir bei meiner zunächst pazifistischen Grundhaltung viele Fragen an diejenigen, die gerade Deutschland in diesen Tagen vorwerfen, zu zurückhaltend zu sein: Wer hat diesen völkerrechtswidrigen Angriff gestartet? Wer hat sich über Monate für eine dialogische Lösung im Streit bemüht? Glauben wir tatsächlich, dass sich der russische Machthaber von deutscher Geschichte beeindrucken ließe und an den Verhandlungstisch zurückkehrt, weil sich Olaf Scholz dafür entscheidet, die Ukraine nicht mit weiterem Material zu beliefern? Von wem ging die schlussendliche Aggression aus? Welche Naivität reitet uns, ernsthaft anzunehmen, dass Putins Armee die Segel streicht, wenn wir aus duckmäuserischer Furcht vor dem sich aufbäumenden Moskau die eigene Abwehr stoppen und Selenskjis Truppen und das ukrainische Volk mit Helmen und Panzerfäusten im Kampf gegen einen nicht zurückweichenden Einmarsch alleinlassen? Wird sich der Kreml-Chef zum Bundeskanzler dazugesellen, wenn er von ihm zur gemeinsamen Friedenspfeife auf der Isomatte eingeladen wird?

Haben wir aus den vergangenen Wochen überhaupt etwas dazugelernt oder wollen wir tatsächlich behaupten, Russlands Plan nach einer neuen Ordnung in Europa wird über Bord geworfen, wenn wir Moskaus Schergen flehentlich darum bitten, Schwerter zu Pflugscharen zu machen? Denken wir wirklich, es ist angesichts der Brutalität und der Entschlossenheit des russischen Überfallkommandos eine Alternative, jetzt noch auf Abrüstung zu setzen und darauf zu hoffen, dass sich Putin durch eine solche faktische Kapitulation zugunsten seiner Ziele unserer Sicherheit gnädiglich erbarmen wird und seinen Feldzug zur Rückeroberung der Sowjetunion beendet? Haben wir denn etwas gewonnen, wenn wir unsere Werte, Ethik und Moral hochhalten, damit aber gleichzeitig einem Diktatoren Vorschub leisten, welcher sich weder um Völkerrecht, noch Menschlichkeit schert?

Es ist eine verblüffende Gutgläubigkeit, nach dem 24. Februar 2022 dem russischen Präsidenten noch in irgendeiner Art und Weise zu vertrauen. Dass der Kreml dem Westen derart offen ins Gesicht lügt, ist eine bittere Erkenntnis, die wir aber nicht erahnen konnten. Sicher vermochten Insider den steigenden Realitätsverlust des Despoten in Moskau und seine Unberechenbarkeit zu vermuten. Schlussendlich ist es aber Aufgabe einer pazifistischen Gesellschaft und Politik, bis zuletzt für eine gewaltlose Lösung zu werben. Gutgläubigkeit und Naivität kann man insofern uns allen vorhalten, die wir an Ethik und Moral festgehalten haben und an völkerrechtliche wie zwischenstaatliche Vereinbarungen und Selbstverständlichkeiten nach dem Kalten Krieg glaubten. Nicht nur für die Staatenlenker des Westens ist es eine zutiefst bedrückende Einsicht, dass wieder einmal ein Anführer in der Welt allen Konsens gebrochen und zivilisatorische Grundsätze über Bord geworfen hat.

Bundeskanzler Scholz spricht von einer Zeitenwende – und damit verbunden ist auch ein Umdenken. Alle, die sich für Verständigung eingesetzt haben, müssen heute debattieren, ob sich die Hoffnung auf ein friedliches Miteinander in Luft aufgelöst hat und die Vision von einer Versöhnung unter den Menschen auf den Boden der Tatsachen zurückgefallen ist. Kritisch wird zu diskutieren sein, inwieweit Zuversicht durch die Realität eingeholt wurde. Hilflosigkeit drücken aber auch Versuche, weiter auf Frieden zu bauen, aber keinesfalls aus. Viel eher hinterfragen sie, inwieweit die Arbeit für den Pazifismus künftig von mehr Pragmatismus geprägt sein muss.

Es ist allerdings nicht vordergründig der Auftrag der Zivilgesellschaft, politische Antworten zu geben. Stattdessen ist es nur allzu konsequent, auch weiterhin an Utopien festzuhalten, die Kompass für alle Friedenswilligen sein müssen und nicht nur auf eine Zeit nach Putin blicken, sondern auf die Überwindung von Krieg und Gewalt durch das Miteinander aller Menschen des bestens Willens vertrauen. Im Augenblick ist es eine rationale, gleichsam für jeden Pazifisten vollkommen unbefriedigende Feststellung, dass wir angesichts der neuerlichen Offenbarung eines menschlichen Tyrannen nur mit reaktionären Reflexen handeln können. Da ist es eine allzu verständliche Panikreaktion, aus dem eigenen Sicherheitsbedürfnis heraus nach mehr Verteidigung zu schreien.

Die Herausforderung für die Friedensorganisationen wird es sein, diese Maschinerie der Aufrüstung mit einem klaren Bekenntnis zu den eigenen Idealen zu durchbrechen. Wer, wenn nicht sie, können und müssen auch im Angesicht von Leid und Pein aus Überzeugung gegen die Barbarei ankämpfen. Protest und Solidarität sind keine leeren Worthülsen, sondern haben in der Geschichte bereits Waffen zum Schweigen gebracht. Standhaftigkeit statt Verzweiflung, Mut zum weiteren Gespräch und Gewissheit um das Unbesiegbare des Guten: Derartige Zeichen und Signale erwarte ich von uns allen!

Und das trotz aller Enttäuschung und der Verzweiflung angesichts Gottes offenbarer Untätigkeit, die uns letztlich zu Zweifeln führen muss. Schließlich kommt wieder die „Warum“-Frage auf – und sie lässt uns mit Kopfschütteln zurück. Doch schon Zofia Jasnota formulierte in seinem Lied „Unfriede herrscht auf der Erde“ (EG 663, Evangelischer Presseverband für Baden, 1. Auflage, 1995) von 1977, dass „Gott selbst es sein wird“, der der Welt Frieden schenkt. Dabei handelt es sich aber eben nicht um diesen menschlichen Wunsch nach Gewaltverzicht und dem Niederlegen der Waffen, die wir selbst erst in die Welt gebracht haben. Bereits im Rahmen der Schöpfungsgeschichte wird klar, wonach Gott die Eigenverantwortung und Freiheit seiner Ebenbilder als das wohl höchste Gut an uns irdische Wesen geschenkt hat.

Er befähigt uns zur Einsicht, dass wir alle Schönes und Schlechtes unterscheiden können und dazu in der Lage sind, das eigene Handeln zugunsten unserer Zivilisation nach diesen Maßstäben auszurichten. Und somit gehört letztlich auch der schwer zu fassende Umstand, dass es Menschen gibt, die ihre eigene Interpretation zu notwendigem Übel und verantwortungsvollem Vermeiden von Leid haben, zu dieser gottgegebenen Souveränität. Auch Putins wirre Vorstellungen müssen wir unter diesem Aspekt als eine völlige Zumutung hinnehmen, wenn wir uns gleichzeitig bewusstwerden: Gott ist kein Lückenfüller, der uns in glückseligen Zeiten selbstständig agieren lässt und den wir lediglich in Krisen zu Rate ziehen können. Wenn wir uns vollständig auf ihn einlassen, bedeutet das auch, mit menschgemachten Katastrophen umzugehen. Gleichsam wäre es falsch, ihm eine vollständige Abwendung von der Welt vorzuwerfen.

Denn es ist seine eigene Art und Weise des Beistands, den er uns auch dann zuteilwerden lässt, wenn wir seine Abwesenheit beklagen – weil wir seine Form des Friedens nicht verstehen und erkennen können. Solidarität und Humanität sind seine Möglichkeiten des Ausdrucks von Versöhnung. Und sie merken wir auch im Ukraine-Krieg 2022 erneut: Es sind diese unfassbaren Gesten der Mitmenschlichkeit, von Trost und der ausgestreckten Hand, die weite Teile der in- und ausländischen Zivilbevölkerung den Opfern dieses unerträglichen Konfliktes zukommen lassen. Die Suppe, die sie für die Flüchtenden kochen. Matratzen und Tücher zum Schlafen in den eigenen vier Wänden für die Schutzsuchenden von nebenan. Transparente und Banner bei den unzähligen Demonstrationen und Protesten. All das ist Gottes Friede. Und es ist kein Widerspruch, im Kopf Realist zu sein, im Herzen aber den Pazifismus zu tragen…

Zum Autor: Dennis Riehle (geb. 1985 in Konstanz am Bodensee) ist gelernter Prädikant/Laienprediger und Journalist, in Philosophie zertifiziert und in Seelsorge weitergebildet. Der Philosophische Laienarbeitskreis ist unter www.dennis-riehle.de erreichbar.

Hinweis: Diese Pressemitteilung darf – auch auszugsweise – unter Wahrung des Sinngehalts und Erwähnung des Urhebers verwendet werden.

Ehrenamtliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dennis Riehle
Dennis Riehle
Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz
Deutschland

E-Mail: info@presse-riehle.de
Homepage: https://www.presse-riehle.de
Telefon: 07531/955401

Pressekontakt
Ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit | Büro Dennis Riehle
Dennis Riehle
Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz
Deutschland

E-Mail: info@presse-riehle.de
Homepage: https://www.presse-riehle.de
Telefon: 07531955401

Boomerang-Effekt – Verkaufsprozess haargenau kennen, um mehr Umsatz zu erzielen

Boomerang-Effekt - Verkaufsprozess haargenau kennen, um mehr Umsatz zu erzielen Steinach im April 2023 – Nabenhauer Consulting, ein führendes Unternehmen im Bereich Management- und Unternehmensberatung, gibt bekannt, dass es ein exklusives Online-Training mit dem Titel „Wie Sie aus Ihrem Unternehmensverkauf das Maximum herausholen“ gestartet hat. Der Kurs, der in 10 Schritten durchgeführt wird, bietet wertvolle Einblicke in den Verkaufsprozess eines Unternehmens und hilft den Kunden dabei, alle Herausforderungen und Schwierigkeiten zu meistern, die mit einem solchen Verkauf verbunden sind. Mehr über den effiziente Kurs von Nabenhauer Consulting: https://www.profitable-elearningkurse.com/unternehmensverkauf-mitgliederbereich/
Der Kurs zeigt den Teilnehmern, wie sie den Verkauf individuell für ihr Unternehmen gestalten, welche Unterstützungsmaßnahmen sie benötigen und wie sie alle wichtigen Faktoren exakt analysieren können, um den besten Preis für ihr Unternehmen zu erzielen. „Ein Unternehmensverkauf kann eine komplexe und herausfordernde Aufgabe sein“, sagte Robert Nabenhauer, Geschäftsführer von Nabenhauer Consulting. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden dabei zu helfen, diese Herausforderungen zu meistern und den bestmöglichen Preis für ihr Unternehmen zu erzielen. Mit diesem Kurs bieten wir unseren Kunden alle notwendigen Werkzeuge und Kenntnisse, um einen erfolgreichen Unternehmensverkauf zu absolvieren.“ Der Kurs ist für alle Unternehmer und Geschäftsinhaber geeignet, die ihr Unternehmen verkaufen möchten oder sich auf einen solchen Verkauf vorbereiten möchten. Der Kurs ist über den Mitgliederbereich von Nabenhauer Consulting verfügbar und kann von jedem Ort der Welt aus durchgeführt werden. Weitere Informationen und Anmeldung zum Kurs finden Sie unter https://www.profitable-elearningkurse.com/unternehmensverkauf-mitgliederbereich/
Ein bisschen Hilfe im Verkaufsprozess kann Wunder wirken und den Kursteilnehmern dabei helfen, ihr Business zum Spitzenpreis an den Mann oder die Frau zu bringen. Doch Obacht ist geboten, wenn es darum geht, sich für die richtige Unterstützung zu entscheiden, denn nicht alle Anbieter halten, was sie versprechen, und lassen einen dann mit hohen Kosten im Regen stehen. Nabenhauer Consulting sticht hier als echter Leuchtturm der Beratungsbranche heraus und versorgt seit mehr als einem Jahrzehnt Unternehmen und Einzelkämpfer mit wertvollen Ratschlägen. Dank geballtem Fachwissen und jahrelanger Erfahrung schnürt die Firma maßgeschneiderte Verkaufsunterstützungspakete, die sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen ihrer Kunden richten. So wird jeder Kunde zum König und kann sich über maßgeschneiderte Beratung freuen, die genau ins Schwarze trifft.

Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Praktischer geht’s nicht! Erlerne jetzt spielend leicht die Kunst der Webinar-Erstellung mit unserem Online-Kurs

Praktischer geht's nicht! Erlerne jetzt spielend leicht die Kunst der Webinar-Erstellung mit unserem Online-Kurs Steinach im April 2023 – Nabenhauer Consulting bietet ab sofort einen brandneuen, praktischen Online-Kurs zur Erstellung eines erfolgreichen Webinars an. Der Kurs richtet sich an alle, die ihr Unternehmen erfolgreich vermarkten möchten und dabei auf Webinare setzen. Das Besondere an dem Kurs ist, dass er nicht nur die technischen Aspekte der Webinarerstellung behandelt, sondern auch darauf eingeht, wie man mit einem Webinar verkaufsfördernde Maßnahmen ergreifen und sich als Experte positionieren kann. Die Teilnehmer des Kurses lernen unter anderem, wie sie die Kosten für die Erstellung eines Webinars minimieren und welche Plattformen sich am besten dafür eignen. Auch die erfolgreiche Bewerbung des Webinars und die Vermittlung der Informationen an die Teilnehmer werden ausführlich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://nabenhauer-ads-consulting.com/webinar-kurs/
Das Bestreben von Nabenhauer Consulting ist es, Webinare so mühelos, effektiv und für jeden realisierbar zu gestalten, unabhängig von der vorhandenen Erfahrung. Mit dem erstellten Webinar können die Teilnehmer nicht nur mit ihren Kunden kommunizieren, sondern auch ihre Expertise vermitteln und ihren Umsatz steigern. „Wir sind sehr stolz darauf, diesen praktischen Online-Kurs zur Webinarerstellung anzubieten“, sagt Robert Nabenhauer, Geschäftsführer von Nabenhauer Consulting. „Wir sind sicher, dass er unseren Kunden dabei helfen wird, ihr Unternehmen erfolgreich zu vermarkten und ihre Expertise zu zeigen. „Interessierte können sich auf der Website von Nabenhauer Consulting über den Kurs informieren und ihn direkt buchen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://nabenhauer-ads-consulting.com/webinar-kurs/
Neben dem Kursangebot bietet Nabenhauer Consulting auch umfassende Beratung und Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Webinaren an. Durch den erfolgreichen Abschluss des Webinarerstellungskurses fühlen sich die Teilnehmer befähigt, ein eigenes Webinar erfolgreich durchzuführen. Durch innovative Dienstleistungen und kontinuierliche Weiterentwicklung festigt Nabenhauer Consulting seine Position am Markt und steigert seine Marktanteile. Am Hauptsitz in Steinach werden ständig neue, zukunftsweisende Dienstleistungen konzipiert und in enger Zusammenarbeit mit den besten Partnern umgesetzt. So kann Nabenhauer Consulting individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden eingehen und höchste Flexibilität und maßgeschneiderte Lösungen bieten. Die Tonalität ist kraftvoll und unterstreicht die Kompetenz und Innovationskraft von Nabenhauer Consulting.

Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Werftstrasse 3

9323 Steinach
Schweiz

E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com
Homepage: http://www.nabenhauer-consulting.com
Telefon: +41714404028